So viel Natur steckt in Naturkosmetik
15. April 2022
Wie viel Natur steckt in den Naturkosmetik Produkten vom Reformhaus? Hier finden Sie die Antwort!

Die Kraft der Natur

Warum stecken in vielen unserer zertifizierten Naturkosmetik Produkte Fruchtextrakte und Fruchtöle? Weil das, was uns gut schmeckt, häufig auch oft auch unsere Haut pflegt und nährt. 

Naturkosmetik aus dem Reformhaus: Das Gute aus Pflanzen und Kräutern.

Naturkosmetik: Schönheit auch von innen

Für eine gesunde Ernährung sind Gemüse, Obst und Kräuter eine wichtige Basis. Sie schmecken und versorgen mit ihren Ölen unseren Körper mit wichtigen und notwendigen Nährstoffen. Damit tun sie auch unserer Haut etwas Gutes – denn die Haut ist unser größtes Organ. 

Die Naturkosmetik Hersteller, deren Produkte Sie im Reformhaus erhalten, setzen daher oft auf die Kraft der natürlichen Bestandsstoffe. Sie finden Sie in Duschgel, Seifen, Badezusätzen – aber auch in Cremes und Lotionen. Kombiniert in unterschiedlichen Zusammensetzungen können sie Feuchtigkeit spenden, antioxidativ wirken – oder einfach nur natürlich riechen. 

Inhaltsstoffe in Naturkosmetik

Aloe vera

Die anspruchslose und robuste Pflanze stammt aus den Tropen und bildet beim Aufschneiden seiner dicken, fleischigen Blätter ein Gel, das wertvolle Inhaltsstoffe für unsere Haut liefert. Kein Wunder, dass Hersteller wie etwa Santaverde bei seinen Produkten konsequent auf diese Pflanze setzt. Aloe vera hat sich bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Ekzemen bewährt. Auch bei Verletzungen, speziell bei Brandwunden, wirkt das Gel kühlend, schmerzlindernd und fördert die Heilung.

Ananas

Schmeckt gut, tut gut: Die Ananas hat in ihrem Fruchtfleisch wichtige, eiweißspaltenden Enzyme. Ideale Wirkstoffe, um in Rubbelmasken und Peelings Verwendung zu finden. Das Fruchtenzym Bromelain löst Hautschüppchen sowie Schmutzpartikel und verfeinert das Hautbild. Zudem enthält Ananas das Spurenelement Mangan, das zusammen mit dem Vitamin C in der Südfrucht die natürliche Kollagenbildung in der Haut anregt. Produkte mit Enzymen aus der Ananas bietet beispielsweise ARYA LAYA in seinen Produkten, die wir im Reformhaus führen. 

Arganöl

Aus den Samenkernen der reifen Früchte des Arganbaumes wird Arganöl gewonnen. Da der Baum in Nordafrika beheimatet ist – speziell im Südwesten von Marokko – wird es auch das marokkanische Gold genannt. Um einen Liter Arganöl zu produzieren (dies geschieht auch heute noch in Handarbeit) werden etwa 20 Kilogramm Argansamen benötigt. Das Öl ist reich an Omega-6-Fettsäuren und enthält viel Vitamin E, Linolsäure und sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide. Damit gehört es zu den gesunden Fetten und lässt sich äußerlich wie innerlich anwenden.  

Neben den genannten Naturprodukten gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Naturschätzen, die ihre biologische Kraft in Reformhaus-Produkten entfalten: Von Aprikosen und Granatäpfel über Karotten und Oliven bis zu Sanddorn. Die Kraft der Natur steckt in vielen Reformhaus-Produkten!